Willkommen

in der Bethelkirche Stuttgart

Schön, dass Sie hier vorbei schauen. Die Bethelkirche Stuttgart ist ein spannender Ort, um Gott und echte Freunde zu treffen. Entdecken Sie unser vielfältiges Angebot für alle Generationen. Worum es uns geht? Wir möchten die Gemeinde sein, in der Sie Glauben finden und in Ihrem Leben gestärkt werden. Sie sind herzlich eingeladen!

Was uns bewegt

Verlass dich auf den Herrn von ganzem Herzen und verlass dich nicht auf deinen Verstand, sondern gedenke an ihn in allen deinen Wegen, so wird er dich recht führen. Sprüche 3,5-6

September, Monat der Neufindung im Alltag

Mit dem Vers „Dein Wort ist meines Fußes Leuchte“ aus dem Psalm 119,105 wurden wir alle im Rahmen des Familiengottesdienstes in die Sommerferien gesendet. Ich hoffe sehr, dass ihr helle Sommertage und sichere Schritte in der Urlaubs-/Ferienzeit hattet. Der September im Anschluss an die Ferien ist ein Neuanfang wie der Januar im neuen Kalenderjahr. Geht es euch oft auch so?

Der Monat liegt jetzt noch blanko vor uns, aber wir wissen, bald beginnt ein turbulenter Prozess der Neufindung im Alltag: Neues Schuljahr, neue Klassengemeinschaft, neue Schule/Lehrer, neue Sportsaison, neue Interessen für Hobbies, neue Ehrenämter, neue Regeltermine. Das sind nur Beispiele von dem was ansteht. Wir haben zwar alle schon etwas Übung im Neustart, denn es ist ja ein jährlicher Prozess. Dennoch besteht zunächst immer wieder viel Unsicherheit, bis wir uns einen neuen Alltag organisiert haben, der noch dazu nicht überwältigend sein sollte und in dem auch noch Zeit zu finden ist für Freude am Leben mit Freunden und Familie. Es sollte nicht nur Hetzerei durch den Terminkalender werden, sondern auch Pausen und Ruhephasen sollten ihren Platz haben. Es ist auch eine große Chance jetzt neu zu priorisieren, wenn es im letzten Jahr zu stressig war.

Diese ersten Wochen des „sich neu finden“ stehen uns nun bevor. Wie steht es da um unsere Gelassenheit und unser Vertrauen in Gott? Werden wir da nicht schnell überrollt mit Anforderungen und sind wir da nicht versucht zu denken, wir müssen das alles alleine bewältigen?

Auch für diejenigen, die keine schulpflichtigen Kinder haben, kann dies zutreffen. Vielleicht nicht unbedingt im September, aber vielleicht zu Beginn von neuen Lebensabschnitten, neuen Arbeitsstellen, nach Umzügen, Übernahme von neuen Verantwortungen und ähnlichen Umbrüchen im Leben.

Für solche Wochen wünsche ich uns allen, dass wir nicht vergessen uns auf Gott zu verlassen und nicht auf unseren oft so schnell überforderten Verstand. Ich wünsche uns, dass wir im ganzen Terminwirrwarr Hoffnung haben, dass Er unsere Wege recht führen wird. Gott hat uns hierfür in der Bibel im Kapitel der Sprüche folgende Verse geschenkt:

Verlass dich auf den Herrn von ganzem Herzen und verlass dich nicht auf deinen Verstand, sondern gedenke an ihn in allen deinen Wegen, so wird er dich recht führen. Sprüche 3,5-6